InHerzhafte Favoriten

Knackiges Gemüse asiatische Art mit Sojaschnetzel

Hier kommt ein weiteres leicht-leckeres Rezept für dich, das ich in unsere Ausleitungskur eingebaut habe. Man kann im Grunde in dieser Zeit alles essen. Hauptsache es ist frisch, knackig, leicht angemacht, mit ganz viel Grün und gesunden, vollwertigen, gut verwertbaren Kohlenhydraten. Dazu zählen z.B. Quinoa, Hirse, Buchweizen, Süßkartoffel oder Vollkornreis. 

Mich hat diese Zeit dazu inspiriert, mal wieder anders zu würzen und neues auszuprobieren. Irgendwann ist man seine eigene Küche auch mal leid. Geht mir zumindest so. Mir fehlt es aber unter der Woche einfach an Zeit, mich täglich mit neuen Rezepten zu befassen. Momentan hole ich mir hier und da Inspiration und kombiniere die Gewürze und Zutaten wie immer nach Nase. Ich lag noch nie daneben. 😀 

Dieses Gericht ist sehr leicht, knackig und einfach super lecker. Es hat einen exotischen Touch, ich würde es trotzdem nicht als richtig asiatisch bezeichnen. Versuch es gern selbst. 

Zutaten für 4 Portionen

Gemüse

  • 1 Brokkoli
  • 1 gelbe Paprika
  • 3 Karotten
  • ein paar Champignons
  • 4 Knoblauchzehen
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 guter EL Kokosöl
  • Orientalisches Kaffeesalz (Schuhbeck, Werbung unbezahlt)
  • Paradiespfefferkörner (Meleguetapfeffer)
  • Cayennepfeffer
  • ca. 2 EL Ponzu-Soße (Art Sojasoße)
  • ca. 2 EL Ume Su-Soße (Art Sojasoße)
  • Einige Spritzer Fischsoße

1 Tasse Vollkornreis

Gewünschte Menge Sojaschnetzel grob

Rezept

Zuerst das Wasser für den Reis aufsetzen und nach Packungsbeilage zubereiten. Vollkornreis braucht etwa 20 Minuten Kochzeit.

Zeitlich passend die Sojaschnetzel in kochendes Wasser geben und mit Salz und Gemüsebrühe abschmecken. Muss ca. 10 Minuten leise auf niedriger Stufe köcheln. 

Knoblauch und Zwiebel im Kokosöl auf höchster Stufe anbraten, nach 1 Minute das geschnittene Gemüse dazugeben und ebenfalls kurz auf höchster Stufe anbraten. Mit den Gewürzen abschmecken, die Soßen kommen später dazu. Herd auf mittlere Stufe stellen, Deckel auf den Bräter und das Gemüse einige Minuten garen. Wenn es noch sehr knackig ist die asiatischen Würzsoßen dazugeben und bei Bedarf nachwürzen. Weiter garen lassen und servieren, wenn das Gemüse noch sehr knackig ist. Das dauert insgesamt 10 – 15 Minuten (wie immer: ich gucke nicht auf die Uhr, ich schmecke ab). Etwas Sesamöl darüber geben, fertig! Sonnenblumenkerne und Sesam als Topping passen auch super. 

Guten Appetit!

By

You may also like