Suche

Kürbis-Zimt-Kuchen mit gerösteten Zimt-Äpfeln

Kürbis-Zimt-Kuchen mit Äpfeln
Picture of Anja

Anja

Ich gehe den schamanischen Weg, bin Bewusst-SEINS-forscherin, (Welten)Reisende und gesundheits-VER-rückt.

Startseite

Follow Hello Pachamama!

Hello Pachamama

Und weil die Kürbis-Zimt-Muffins so lecker waren, geht es gleich mit dem nächsten Kürbis-Rezept weiter: Kürbis-Zimt-Kuchen. Backen mit Kürbis macht einfach Spaß, weil er den Teig super saftig macht und einfach gut darin schmeckt. Dieser Kuchen hier bringt einen schönen Twist mit: Ich habe noch Äpfel in Honig und Zimt angebraten und dazu gegeben. 🙂  Das Rezept ist gluten- und laktosefrei.

1. Zutaten

  • 450g Butternut🎃
  • 250g glutenfreies Mehl 
  • 150g brauner Rohrohrzucker
  • 2 Eier
  • 2 Packungen Vanillezucker 
  • 1 TL Zimt 
  • 75ml Rapsöl
  • 3/4 – 1 Packung Backpulver 
  • 1 Prise Salz

2. Für den Twist

Einen Apfel in kleine Stücke schneiden, mit Butter in einer Pfanne leicht anrösten und mit Honig und Zimt glasieren. Die Äpfel werden am Ende eins mit dem Teig. 

3. Zubereitung Kürbis-Zimt-Kuchen

Den Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Den Kürbis so lange in etwas Wasser kochen, bis er weich ist, und man ihn mit einer Gabel zerdrücken kann. Das dauert etwa 20 MInuten, das Wasser natürlich vorher abgießen. 

Die Eier trennen und das Eiweiß mit 75g Zucker mixen, bis es steht. 

Eigelb mit dem restlichen Zucker, Vanillezucker, Rapsöl und Zimt mixen und das warme Kürbispüree dazu geben. 

Mehl, Salz und Backpulver mischen und zur Masse geben. Jetzt die gerösteten Äpfel dazu geben und am Ende vorsichtig das Eiweiß unterheben. 

Alles in eine gefettete Springform (22cm) geben und etwa 1 Stunde backen

Mit Mandelsplittern und Puderzucker garnieren.

Guten Appetit!

Teile diesen Beitrag

Du kannst Texte meines Blogs nicht kopieren.