Suche

Überbackener Blumenkohl mit Spinat in Mango-Curry-Sojacreme

Überbackener Blumenkohl
Picture of Anja

Anja

Ich gehe den schamanischen Weg, bin Bewusst-SEINS-forscherin, (Welten)Reisende und gesundheits-VER-rückt.

Startseite

Follow me on social media!

Ich habe ja kürzlich gebackenen Blumenkohl für mich entdeckt. Nicht, dass ich noch nie Blumenkohl im Ofen gehabt hätte, doch so ganz alleine und für sich war das jetzt das zweite Mal. Der Spinat ist mit Sojacreme und veganem Mango-Curry-Aufstrich angemacht. Das Gericht ist vegan und glutenfrei.

1. Paleo-Ernährung

Wir machen seit drei Wochen Paleo, oder besser gesagt die light-Version davon, und das bedeutet, kein Getreide mehr und keine Milchprodukte. Letztere haben wir sowieso nur noch in Form von Käse, doch der muss dann eben auch ersetzt werden. Und da nun alle Beilagen bis auf Kartoffeln und Süßkartoffeln entfallen, muss mehr Gemüse gekocht werden. Warum machen wir das? Ich mache immer noch eine Darmsanierung. Mein Partner macht bei der Sanierung zwischenzeitlich auch mit und so haben wir nun beide umgestellt. Und es funktioniert tatsächlich super gut! Meinem (Reiz-)Darm ging es schon lange nicht mehr so gut wie in diesen Wochen. Es gibt natürlich auch keinerlei künstlichen Zucker. Nur noch Trockenfrüchte und Nüsse. Die Kohlenhydrate fehlen überhaupt nicht, aber kürzlich war ja Nikolaus und es kamen natürlich die reich gefüllten Tüten von unseren Eltern bei uns an. Das bedeutet dann wohl: Weihnachtsnaschereien ja, Getreidebeilage zum Essen auch weiterhin: nein bis selten.

2. Zutaten für den überbackenen Blumenkohl mit Beilage

  • 1 Blumenkohl
  • 1 Packung frischer Spinat
  • 1 Packung Sojacreme
  • Veganer Käse gerieben
  • 2 TL veganer Aufstrich Mango-Curry
  • 1/2 rote Zwiebel
  • natives bio Kokosöl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

3. Zubereitung

Ofen auf 190°C Umluft vorheizen. Blumenkohl in Röschen trennen und in eine Auflaufform geben. Kokosöl, 1/4 Zwiebel, Salz Pfeffer und Muskatnuss dazu. Gut verrühren und dann veganen Käse nach Belieben darüber streuen. Ab in den Ofen und etwa 25 Minuten backen.

Restliche Zwiebel mit Kokosöl in einen Bräter geben. Den Spinat auch gleich rein, Deckel drauf und erstmal hoch erhitzen. Dann die Platte sofort auf 3 – 4 runter stellen und wenn der Spinat schon ein wenig zusammengefallen ist salzen. Dann die Sojacreme und 2TL veganen Aufstrich dazu und noch ein paar Minuten leise köcheln lassen. 

Guten Appetit!

Teile diesen Beitrag

Du kannst Texte meines Blogs nicht kopieren.

Melde dich zu meinem NEwsletter an

Du erhältst noch eine Mail zur Verifizierung. Bitte sieh auch in deinem Spam-Ordner nach!   Wenn sie nicht ankommt, schreib mir bitte direkt!